R + V Pflege Bahr Versicherung Tarif PKB

Der Tarif PKB ist die geförderte Pflege Bahr Versicherung der RuV. Die staatlich geförderte Versicherung PKB wurde nach Pflegegraden kalkuliert. Wie alle anderen Pflege Bahr Versicherung zählt auch dieser Tarif zu den starren Pflegezusatzversicherungen. Der Antragsteller kann die Höhe der Leistungen nicht selber festlegen, da diese von der Gesellschaft vorgegeben werden.

Achtung: Ab einem Eintrittsalter von 35 Jahren können nur noch 600 Euro in Pflegegrad 5 abgesichert werden. Wer eine höhere Absicherung wünscht, muss sich bei den ungeförderten Pflegegradversicherungen umsehen.

Folgende Leistungen erhalten Sie im Tarif RuV PKB ausgehend von der gewünschten Absicherung für den Pflegegrad 5

Prozentuale Aufteilung der Leistungen in den einzelnen Pflegegraden:

Pflegegrad häusliche Pflege vollstationäre Pflege
1 10 % 10 %
2 30 % 30 %
3 70 % 70 %
4 100 % 100 %
5 100 % 100 %

Rechenbeispiel: max. Absicherung ab einem Eintrittsalter von 35 Jahren!

Pflegegrad häusliche Pflege vollstationäre Pflege
1 60 € 180 €
2 180 € 180 €
3 420 € 420 €
4 600 € 600 €
5 600 € 600 €

Weitere Tarifinformationen

  • Förderfähig nach Pflege Bahr: Der Tarif PKB wird jährlich mit 60 Euro vom Staat gefördert.

  • Leistung bei Pflege durch Familienangehörige / Laienpflege: Auch bei der häuslichen Pflege, durch Familienangehörige oder Laien, wird das vereinbarte Pflegemonatsgeld gezahlt.

  • Beitragsfreiheit: In der Pflege Bahr Versicherung PKB gibt es keine Beitragsbefreiung im Leistungsfall.

  • Einmalleistung: Auch eine Einmalleistung ist in diesem Tarif nicht vorgesehen.

  • Dynamik: Nein, die RuV bietet keine Möglichkeit das versicherte Pflegegeld zu erhöhen.

  • Verzicht auf Wartezeiten: Nein. Die Wartezeit in der Pflege Bahr Versicherung beträgt 5 Jahre.

  • Verzicht auf das ordentliche Kündigungsrecht: Ja, der Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht.

  • Geltungsbereich: Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf das Gebiet der Europäischen Union, den Mitgliedsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum sowie der Schweiz.

  • Höchstes Aufnahmealter: Es gibt kein maximales Aufnahmealter.

  • Maximal versicherbares Pflegegeld: Ab einem Eintrittsalter von 35 Jahren kann maximal ein Pflegegeld von 600 Euro pro Monat versichert werden.